See-Spital :: Telefon 044 728 11 11 :: Fax 044 728 11 15 :: info@see-spital.ch :: www.see-spital.ch
+ Notfall Fachgebiete
ChirurgieInnere MedizinGynäkologie und GeburtshilfeAnästhesiologie, Intensiv- & RettungsmedizinRadiologieOrthopädieWeitere Fachgebiete A bis ZPoliclinic Chinesische MedizinPflegedienstTherapien Beratungen DiensteWohn- und Pflegeheim Kilchberg
Ärztesuche
ÄrzteverzeichnisTop-BelegärzteMedical Center KilchbergSee-Spital-Praxis Kilchberg
Aufenthalt
AmbulantStationärBesucherKurabteilung See-SpitalAnfahrt
ZusatzversicherteVeranstaltungen
VortragsreiheKurseFührungen KunstgalerieFotos FREIRAUM (Auf- und Abbruchfest)
Über uns
Unser UnternehmenDas See-Spital als ArbeitgeberBauprojekt See-Spital NEOQualitätPartnerunternehmenPublikationenFilm zum See-SpitalReportagen
Kontakt
Vier wichtigste Augenoperationen
Im See-Spital werden insgesamt vier der wichtigsten Augenoperationen durchgeführt:
  • Kataraktoperationen („grauer Star“) mit künstlicher Linsenimplantation
  • Schieloperationen (vor allem bei Kindern, seltener bei Erwachsenen)
  • Operationen zur Senkung des Augendrucks (Glaukomoperationen, „grüner Star“)
  • Lidoperationen

Zu erwähnen sind ebenfalls Operationen im Lidbereich, die sich ins Gebiet der kosmetischen Chirurgie erstrecken sowie auch die Korrektur nicht richtig schliessender Augenlider (Ektropium, Entropium) oder die Behandlung von Lähmungen (Lagophtalmus). Zudem werden Tumore im Lidbereich behandelt wie  z.B. gutartige Muttermale (Naevi), seborrhoische Keratosen („Altersflecken“), neben anderen gut- oder bösartigen Veränderungen (z.B. Basaliome).
 
Für weitere Operationen (Glaskörper, Netzhaut, Hornhauttransplantationen und die optischen Korrekturoperationen („weg von der Brille“) weisen wir die Patienten anderen Spezialisten zu.

Durchführung der Operationen 
Für all diese Operationen stehen aseptische Operationssäle mit einem Operations-Mikroskop zur Verfügung. Selbstverständlich hilft uns dabei das entsprechend fachlich geschulte Personal vom Instrumentierpflegepersonal bis zur Anästhesieärzteschaft. Die meisten Eingriffe finden heute unter Lokalanästhesie statt, überwacht vom Narkose-Team. Die Augenpatienten verlassen das See-Spital in der Regel schon am Operationstag. Wir haben jedoch die Möglichkeit, die Patienten zu hospitalisieren, falls der körperliche Allgemeinzustand eine kurze Hospitalisation mit entsprechender Pflege notwendig macht oder wenn sie allein stehend sind. Dank guter Zusammenarbeit mit den Hausärzten können so auch komplizierte Situationen bewältigt werden. 

Weitere Behandlungsmöglichkeiten
Ausserhalb des Operationssaals stehen zwei Laser-Geräte zur Verfügung. Zum einen haben wir den Argon-Laser, mit welchem Abriegelungen von Netzhautlöchern, Eingriffe zur Senkung des Augendruckes oder Verödung von krankhafter Netzhautgefässveränderung durchgeführt werden können. So werden Blutungen im Inneren des Auges verhindert.
Des Weiteren steht ein YAG-Laser zur Verfügung: Mit diesem werden vor allem schmerzlose Nachstaroperationen durchgeführt. Dieser Laser eignet sich auch für Iridotomien bei akuter Augendrucksteigerung.


Augenärzte, die am See-Spital als Belegärzte akkreditiert sind, finden Sie in unserer Ärzte-Suchmaschine (Klick auf diese blaue Zeilen)


See-Spital Horgen
(+Notfall)
Asylstrasse 19
8810 Horgen

See-Spital Kilchberg
Grütstrasse 60
8802 Kilchberg

Telefon 044 728 11 11 / E-Mail

Schalter-Öffnungszeiten: 07.00-21.00
Notfall:
täglich, rund um die Uhr