See-Spital :: Telefon 044 728 11 11 :: Fax 044 728 11 15 :: info@see-spital.ch :: www.see-spital.ch
+ Notfall Fachgebiete
ChirurgieInnere MedizinGynäkologie und GeburtshilfeAnästhesiologie, Intensiv- & RettungsmedizinRadiologieOrthopädieWeitere Fachgebiete A bis ZTCM Poliklinik für Chinesische MedizinPflegedienstTherapien Beratungen DiensteWohn- und Pflegeheim Kilchberg
Ärztesuche
Top-BelegärzteMedical Center KilchbergSee-Spital-Praxis KilchbergÄrzte-Suchmaschine
Aufenthalt
AmbulantStationärBesucherKurabteilung See-SpitalAnfahrt
ZusatzversicherteVeranstaltungen
VortragsreiheKurseFührungen Kunstgalerie
Über uns
Unser UnternehmenDas See-Spital als ArbeitgeberBauprojekt See-Spital NEOQualitätPartnerunternehmenPublikationenFilm zum See-SpitalReportagen
Kontakt
Ideal für die Darstellung von inneren Weichteilen
Das MRI (das Magnet Resonanz Imaging oder die Magnetresonanz-Tomographie) im See-Spital wird an beiden Standorten Horgen und Kilchberg von der privaten Firma RODIAG betrieben.

MRI ist ein bildgebendes Verfahren zur besonders kontrastreichen Darstellung von Weichteilen im Innern des Körpers. In vielen Fällen erlaubt es eine hervorragende Beurteilung von Organen oder von Organ­veränderun­gen. 
 
Demgegenüber ergeben "trockene" Stellen wie kompakte Knochen, Zähne oder Luft keine magnetischen Signale und daher beim MRI auch keine Bildinformation. Hier, sowie in allen Situationen, wo Metalle im Spiel sind, wird der Computer-Tomograph zur Diagnose eingesetzt.

Ähnlich wie bei der Computer-Tomographie (CT) stellt das MRI-System Schnittbilder durch den menschlichen Körper in jeder beliebigen Richtung dar. Im Unterschied zur CT jedoch nutzt das MRI magnetische Felder und keine Röntgenstrahlen. Die Untersuchung ist daher auch mit keiner Strahlenbelastung verbunden. 

Das neue MRI im See-Spital ist ein System allerneuster Bauart und sorgt dank der ausgewogenen Kombination von Hochfeldmagnet und leistungsstarken Systemkomponenten für höchste Bildqualität bei kurzen Untersuchungszeiten. Der beidseitig offene Magnet erlaubt den ungehinderten Kontakt zwischen PatientIn und Arzt oder Ärztin und trägt zu einem entspannten Ablauf bei. Insbesondere bei der Untersuchung von Kindern ist die Kommunikationsmög­lich­keit mit der im Untersuchungsraum anwesenden Mutter ein wichtiger Faktor.

Die wichtigsten Untersuchungen mittels MRI:
  • Gehirn
  • Rückenmark
  • Gewebe
  • Muskeln
  • Gefässe
  • Blutungen
  • etc.

 

 


See-Spital Horgen
(+Notfall)
Asylstrasse 19
8810 Horgen

See-Spital Kilchberg
Grütstrasse 60
8802 Kilchberg

Telefon 044 728 11 11 / E-Mail

Schalter-Öffnungszeiten: 07.00-22.00
Notfall:
täglich, rund um die Uhr