See-Spital :: Telefon 044 728 11 11 :: Fax 044 728 11 15 :: info@see-spital.ch :: www.see-spital.ch
+ Notfall Fachgebiete
ChirurgieInnere MedizinGynäkologie und GeburtshilfeAnästhesiologie, Intensiv- & RettungsmedizinRadiologieOrthopädieWeitere Fachgebiete A bis ZPoliclinic Chinesische MedizinPflegedienstTherapien Beratungen DiensteWohn- und Pflegeheim Kilchberg
Ärztesuche
ÄrzteverzeichnisTop-BelegärzteMedical Center KilchbergSee-Spital-Praxis Kilchberg
Aufenthalt
AmbulantStationärBesucherKurabteilung See-SpitalAnfahrt
ZusatzversicherteVeranstaltungen
VortragsreiheKurseFührungen KunstgalerieFotos FREIRAUM (Auf- und Abbruchfest)
Über uns
Unser UnternehmenDas See-Spital als ArbeitgeberBauprojekt See-Spital NEOQualitätPartnerunternehmenPublikationenFilm zum See-SpitalReportagen
Kontakt
Längst nicht jeder Knoten in der Brust muss entfernt werden

Nicht jeder Knoten in der Brust muss gleich entfernt werden. Dank moderner Untersuchungstechniken wie Ultraschall, Mammographie oder MRI kann oft bereits festgestellt werden ob ein Knoten harmlos ist oder nicht. In Zweifelsfällen kann die Diagnose mit einer schnellen Gewebeprobe (Biopsie) gesichert werden.

 

Ist die Entfernung eines Knotens dennoch erforderlich, sei es weil er stört oder weil grössere Sicherheit gewünscht wird, so ist dies mit einer gezielten Entnahme (Probeexzision, PE) in Narkose problemlos möglich.

 

Die meisten Brustkrebsformen können heutzutage brusterhaltend operiert werden. Beim Eingriff wird also nur der Tumors entfernt. Sollte es dennoch notwendig sein, die Brust komplett zu entfernen, ist ein Wiederaufbau der Brust mit körpereigenem Gewebe oder mit einem Implantat möglich. Dies geschieht teilweise in Zusammenarbeit mit plastischen Chirurgen.

 

Auch die komplette Entfernung der Achsellymphknoten ist nur noch selten notwendig, da wir mit Hilfe der Sentinelmarkierung nur den oder die Wächterlymphknoten entnehmen. Diese werden noch während der Operation im Schnellverfahren auf Krebszellbefall untersucht. Nur wenn ein solcher Befall vorliegt, müssen die restlichen Achsellymphknoten entfernt werden. Aber auch dieser Eingriff ist durch moderne Operationstechniken schonender geworden. Dadurch können wir vielen Frauen die mit der radikalen Lymphknotenentfernung verbundenen Nebenwirkungen (dicke Arme/Lymphödem) ersparen.


See-Spital Horgen
(+Notfall)
Asylstrasse 19
8810 Horgen

See-Spital Kilchberg
Grütstrasse 60
8802 Kilchberg

Telefon 044 728 11 11 / E-Mail

Schalter-Öffnungszeiten: 07.00-21.00
Notfall:
täglich, rund um die Uhr